I am Elena.

Über

Alter: 20
aus: 67435 Neustadt
 


Werbung




Blog

Jahrestag / 2015

Um ehrlich zu sein kommt es mir so vor als hätte alles was ich bis jetzt in diesen Blog geschrieben habe keinen Sinn! Ja schöne Worte für seine Gedanken zu finden und schöne Entschlüsse zu fassen ist leicht. Aber ich komme einfach zu nichts. Obwohl ich so jung bin kommt es mir vor, als würde mein Leben einfach an mir vorbeiziehen. Ich habe mir heute vor einem Jahr vorgenommen so oft wie möglich meine Gedanken und Erlebnisse hier aufzuschreiben aber irgendwie habe ich nicht einmal das hinbekommen. Ich bin enttäuscht. Nicht nur von mir, sondern ich habe auch größtenteils den Glauben in die ganze Menschheit verloren. Jeder ist nur mit sich beschäftigt, kaum jemand sieht sich überhaupt um, um zu sehen was um ihn herum passiert. Man fokussiert sich sein ganzes Leben lang auf sich selbst und am Ende bleibt von einem sowieso nichts übrig. Jedenfalls habe ich für dieses Jahr nur einen Vorsatz. Mich auf die wichtig Dinge fokussieren und mich selbst glücklich machen. Mich selbst stolz machen. Und mein Vorstaz könnte garnicht ironischer sein, denn genau das ist es, was ich am ganzen Menschlichen Dasein so sinnlos finde. Wenn das Leben keinen tieferen Sinn hat. Aber das hat es letztendlich sowieso nie, weil eines Tages wird der Tag kommen an dem von uns allen nichts mehr übrig ist und dann wird es eh egal sein, was man mit seinem Leben angefangen hat. Nur was soll ich auch tun, ich bin nunmal hier und es ist eben wie es ist, also werde ich das Beste draus machen. Dieses Jahr wird ein gutes Jahr.

1.1.15 23:26, kommentieren

Hohe Ansprüche und falsche Hoffnungen

Jetzt haben offiziell auch für mich die Herbstferien begonnen. Gestern war der letzte Schultag und nun habe ich endlich wieder viel freie Zeit. Zeit, die ich nutzen werde um viele Einträge aufzuholen, die ich innerhalb der letzten Monate versäumt habe.Einer der wichtigsten Punkte auf dieser Liste wird wohl Rene sein. Was sich im ersten Moment vielleicht anhört als wäre ich verliebt, stellte sich aber schnell als Irrtum aus. Glaub ich zumindest. Denn nachdem ich fast 2 Monate damit beschäftigt war wie verrückt mit ihm zu schreiben und ihn auf Weinfesten zu treffen, kam ich jetzt zu dem Schluss, dass es weniger Liebe war (wobei ich die Bedeutung dieses Gefühls noch garnicht wirklich verstanden habe) und vielmehr nur die Hoffnung und danach die Enttäuschung das sich Jemand für mich interessieren würde. Jetzt bin Ich ziemlich verzweifelt, denn ich fand und finde ihn immer noch ziemlich heiß. Aber mittlerweile bin ich mir fast sicher das es weniger mit Liebe sondern mit anderen Gefühlen zusammenhängt. Bitter ist es trotzdem.

18.10.14 14:52, kommentieren