I am Elena.

Neue Kraft

Nachdem sich mein Leben im Juli um "90 Grad"gedreht hatte, kann ich jetzt wohl ganz sicher von 360 Grad sprechen!! Nicht nur was meine persönliche Veränderung betrifft, sondern wohl auch mein Blick auf die ganze Welt. Ja, ich hatte neue Probleme die ich meistern musste und zwar nicht allzu wenige.. Ich sollte wahrscheinlich in den Sommerferien beginnen, die ich nach dem Urlaub mit Chiara in Griechenland, größtenteils damit verbrachte hatte mich selbst zu bemittleiden, weil ich keinen Freund hatte. Ich fühlte mich so verlassen und nutzlos wie noch nie. Schuld daran bin ich natürlich selbst. Ich bekam meinen Arsch nicht hoch und nahm mein Leben nicht in die Hand. Obwohl ich mittlerweile wusste, wie ich meine Zeit sinnvoll nutzen könnte und glücklicher werde, hatte ich keinen Antrieb. Zwischen dem Gedanke und dem Handeln liegt meistens leider immer ein weiter Weg. Und so ging es dann den Rest des Jahres bis jetzt weiter. Natürlich hatte ich einen ganz normalen Alltag wie ein normales Mädchen in meinem Alter eben auch. Was mir fehlte, war das Ziel vor Augen und ein gutes Gefühl. Das würde ich jetzt ändern. Dieses Jahr kam mir vor als hätte ich es komplett verschwendet. Ich hatte nichts getan was sich lohnen würde zu erzählen. Ich war Langweilig und das führt nun dazu, das ich ein Problem mit mir selbst bekomme. Wenn man sich nämlich selbst nicht mehr mag, dann wird es schwer sich für irgendetwas zu begeistern. Also, hier ist mein Beschluss. Ich werde nicht mehr diese schlechte Version meiner Selbst sein. Denn das war endlich etwas, das nur ich selbst ändern konnte. Und genau das hatte ich vor.

12.10.14 12:05

Letzte Einträge: Endlich auf dem richtigen Weg, Überraschende Erkenntnisse, Hohe Ansprüche und falsche Hoffnungen, Jahrestag / 2015

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen